Hitzige Schiesserei (special places)

Kein hitzefrei heute. 30 Grad im Wald, die Schüsse sitzen. Diesmal nur mit der roten NIKON.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hinweis, fotografie / photography, style / lifestyle, Kommunikation, stuttgart

Shooting im Grünen

Outdoor-Shootings habe ich schon einige gemacht. Aber so ist noch keins ausgegangen, trotz perfektem Wetter, ungestörter Ruhe und einem in sich ruhenden Papp-Karton.

Die Location: eine lichte Wiese, kesselartig, ein paar Bäume und Büsche drumherum und ich schätze mal 200 mal 200 Meter freie Fläche/Wiese, mindestens. Ich baue also auf, Entfernung etwa 30 Schritt und schön gegen den Hang mit nochmals 100 Meter Sicherheitsreserve dahinter – alles drumherum einwandfrei im Blick. Kaum ein Lüftchen stört, niemand sonst da. Etwa 3 Stunden geht das gut, Trefferbild zufriedenstellend.

Doch dann zwei Silouetten am Horizont: ganz klar, die Polizei rückt an – kurze Hemden, schusssichere Westen.

Was folgte, war vorbildlich korrekt und kultiviert höflich – von allen Seiten. Begrüssung mit Handschlag, namentliche Vorstellung, Klärung des Sachverhalts “besorgte Bürger haben gemeldet, dass da jemand …” und so mussten sie mal vorbei kommen. Haben sie also getan, ich habe eingepackt (nach gut 250 Schuss war die Rechte eh lahm) und gut war es. Merke: der öffentliche Raum ist auch dann von Gefährdung frei zu halten, wenn niemand gefährdet ist.

Nur wo mache ich jetzt weiter? Wäre echt schade, bei meinem Talent…

PS: Hallo Birgit und MAKO! Der Bogen ist ein blanker Recurve (68″/26Lbs) INITECH 2 von DECATHLON und seine knapp 50.- € absolut wert. Was den Spass perfekt macht, sind die Pfeile: 26″ Carbone 300 G für 3,90.- das Stück, die 32″ Carbone 400 Club für 2,90.-. Der Pappkarton ist von DHL, drinnen klemmt eine alte Fussmatte aus Gummi, dahinter dicke Wellkartons als Dämpfer. Noch Fragen? Happy Shooting!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hinweis, fotografie / photography, style / lifestyle, Kommunikation, stuttgart, cannstatt

Europa

https://www.youtube.com/watch?v=Z_7GVQJQs6U

Freude, schöner Götterfunken …

sonst nichts. nur mal nachdenken.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kommunikation

Panorama-Freiheit

Panoramafreiheit!

Nach Helge nun der echte Wahnsinn: Panoramafreiheit. Denn die ist in Gefahr, weil die EU sie beschneiden bis abschneiden will. Und das betrifft dann nicht nur Profis sondern letztlich alle, weil nicht mehr alles gezeigt werden darf was zu sehen ist. Oder teuer bezahlt werden muss. Die Details gibt es unten – inklusive Unterschriftenaktion. Und nochmal: Panoramafreiheit klingt uncool, rangiert aber direkt neben Meinungsfreiheit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Initiative_f%C3%BCr_die_Panoramafreiheit/Leserinformation

Ganz persönlich sehe ich das so: Es geht um Geld, also Gebühren – sprich: Kapitalisierung oder einfach Absahnen. Denn die, die diese Bauwerke erstellt haben (oder die Rechtsnachfolger sind), haben einerseits schon kassiert, andererseits betrifft es die Pressefreiheit (wenn auch die Konsequenzen noch nicht ganz klar sind). Und da geht es auch um Geld, aber noch viel mehr.

Unsinn ist es jedenfalls, dass ich etwas “bewundern” darf (selbst wenn ich es gar nicht will), aber nicht zeigen (verkaufen), wenn mir dazu etwas einfällt. Ein Werk im öffentlichen Raum muss öffentlich bleiben. Alles andere ist Zensur und hat nichts mit dem Schutz geistigen Eigentums zu tun, sondern ist so dreist, wie sich natürliche (evolutionär entwickelte) Mechanismen patentieren lassen zu wollen.

Okay? Und jetzt cool bleiben. Oder wieder werden. Nina hilft: https://www.youtube.com/watch?v=iRDGRlxIe7M

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter fotografie / photography, Hinweis, Kommunikation

Sommer, Sonne, Kaktus

 

no comment. (Ich krümme mich vor Lachen – seit Jahren!)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter style / lifestyle, Hinweis, Kommunikation

backhome

 

Es gibt die Dublizität der Ereignisse. Manche leiten daraus Weltverschwörungstheorien ab, andere halten sie schlicht für Zufall. Ich jedenfalls finde sie in diesem Fall witzig (wenn auch die Hintergründe offensichtlich und in Deinem Fall gar nicht komisch sind) jedoch ich bleibe bei witzig. Wir beide haben also an diesem WE Atemschutz getragen. Du wegen MERS und ich wegen Renovierung. Beides ist bedingt gefährlich. Aber uns beiden ist nichts passiert (noch eine Dublizität). Darüber bin ich froh wenn nicht sogar glücklich. Noch schöner ist, dass Du heil und offensichtlich etwas gereifter wieder in Deutschland bist, mein Kind.

Als Gandalfine gehst Du schlecht durch, doch nach zweimal acht Stunden Flug spielt die besondere Ästhetik Deines Outfits eine nur untergeordnete Rolle. Deinem Style und Stil-Gespühr tut es keinen Abbruch.

Du bist nicht in den USA (oder sonstwo) gewesen und das finde ich gut. Du hast (und machst) Dein Ding. Das wird auch Herr Dr. Schröder akzeptieren (da steht noch ein Bier aus).

Langer Rede kurzer Sinn: Ich bin froh, dass Du wieder da bist, Hannah. Und hier in Stuttgart gibt es eine frisch renovierte Dusche.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter fotografie / photography, Hinweis, Kommunikation, style / lifestyle

eVOLUTION

 

pantha rhei. auch ich.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Panta_rhei

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter cannstatt, fotografie / photography, Kommunikation, stuttgart, workshop